Deutscher eCommerce

Deutscher eCommerce

Im Jahr 2015 wurden im Deutschen eCommerce 56 Milliarden Euro umgesetzt. Für das Jahr 2018 werden bereits 73 Milliarden Euro erwartet. Als Europas zweitgrößte Bevölkerung und dem zweitgrößten eCommerce Markt, bietet Deutschland eine Kundenreiche Landschaft sowie eine ausgereifte Infrastruktur für Einzelhändler.
In Europa wird nur in Großbritannien mehr Geld im eCommerce umgesetzt. Innerhalb Europas setzt der deutsche eCommerce 18% aller Verkäufe um. Experten schätzen, dass auch in Zukunft Deutschland den zweiten Platz in Europa innehalten wird. Als ein gut Beispiel für einen Deutschen Online-Shop ist Lammfell Haus.
Einige Daten zum deutschen eCommerce:
• 2015 wurden 32% aller Online-Käufe über mobile Geräte getätigt. 16% davon sind den Smartphones zuzuordnen und weitere 16% stammen von Tablet-PCs.
• Über 60% der großen E-Commerce-Shops unterstützen Omni-Kanal-Aktivitäten
• Deutsche Kunden nutzen offene Rechnungen und Lastschriftverfahren. Das ist in Deutschland einzigartig.
• Für das Jahr 2018 wird erwartet, dass über 49 Millionen Menschen Online kaufen werden.
• Während den Sommerferien 2015 gaben Kunden ca. 12 Milliarden Euro aus.
Soziale Netzwerke haben in Deutschland einen anderen Stellenwert als in vergleichbaren Nationen. Grund ist, dass sich hierzulande noch viele von den sozialen Diensten fernhalten. Nur 56% aller deutschen Internetnutzer sind auf Facebook, Google+ oder anderen Netzwerken aktiv. Manche Unternehmen müssen deshalb in Deutschland eine ganz andere Marketing-Kampagne fahren.
Das wichtigste Marketing im deutschen eCommerce-Marketing ist das Email-Marketing. Doch auch hier gibt es für ausländische Unternehmen Hürden zu überwinden. Jede fünfte Email-Adresse ist blockiert oder wird als Spam eingestuft.
Der eCommerce in Deutschland ist in gewisser Art einzigartig. Auch wenn hierzulande sehr viele Menschen das Internet nutzen, so nutzen sie es pro Tag weniger als andere Länder. Deutsche Nutzen das Internet häufig, um Aufgaben zu erledigen und nicht um sich von Werbung ablenken zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *